Wie Ihr am besten an Werbepartner für Eure Abizeitung gelangt

Letzte Woche haben wir Euch in dem Artikel “Die richtige Finanzierung für Deine Abizeitung” erklärt, wie Ihr die richtigen Preise für Eure Werbeanzeigen festlegt. Heute soll es darum gehen, Euch verschiedene Wege zu zeigen, wie Ihr an Werbepartner gelangt und wie Ihr am besten vorgeht. Außerdem geben wir Euch direkt ein paar Tipps zu Unternehmen, bei denen Ihr problemlos Anzeigen über die Website buchen könnt.

Fasst alle wichtigen Informationen schriftlich zusammen

Bevor Ihr anfangt mögliche Anzeigenkunden zu kontaktieren, solltet Ihr erst einmal alle relevanten Informationen schriftlich aufbereiten. Denn niemand wird Euch mündlich gleich eine Zusage geben, sondern wird sich in der Regel gerne noch einmal alles in Ruhe durchlesen wollen. Das Anschreiben sollte kurz und knackig sein und die wichtigsten Informationen beinhalten:

  • Von welcher Schule schreibt Ihr?
  • Wann erscheint die Abschlusszeitung?
  • Bis wann benötigt Ihr Aufträge entgegen?
  • Bis wann benötigt Ihr die Druckdaten?
  • In welchem Format müssen Euch die Druckdaten gesendet werden (Tipp: PDF)
  • In welcher Auflage erscheint die Abschlusszeitung?

Bezieht Euch im Betreff und am Anfang der E-Mail direkt auf das Telefonat oder den Besuch, bei dem Ihr das Senden von Informationen vereinbart habt. Auf keinen Fall solltet Ihr ohne vorherige Vereinbarung einfach blind an Unternehmen E-Mails versenden! Im nächsten Abschnitt erfahrt Ihr mehr dazu.

Neben dem Anschreiben solltet Ihr noch eine kleine Liste mit den möglichen Formaten und Preisen mitschicken. Schreibt diese in einem Textprogramm und speichert sie anschließend als PDF ab. Dies wirkt wesentlich professioneller, als wenn Ihr beispielsweise eine Word-Datei verschickt!

Wie Ihr den richtigen Ansprechpartner findet

Der leichteste Weg ist vermutlich, es über die Eltern Eurer Mitschüler zu versuchen. Vielleicht arbeiten einige in örtlichen Konzernen oder möchten Werbung für Ihr eigenes Unternehmen machen. Denn es ist wesentlich erfolgversprechender für Euch, wenn jemand in einem Unternehmen die Informationen an die richtige Person zukommen lässt – und rechtlich seid Ihr damit auf der sicheren Seite. Fragt bei Euren Mitschülern einfach mal, ob sie die Informationen an ihre Eltern weitergeben können. 

Eine andere Möglichkeit wäre im Internet nach Websites zu suchen, die öffentlich ausschreiben, dass sie gerne Anzeigen in Abi- oder Abschlusszeitungen schalten möchten. Meist ist hier auch eine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer angegeben, an die Ihr Euch wenden könnt. Auf keinen Fall solltet Ihr einfach wahllos Unternehmen anrufen oder ihnen E-Mails senden, um sie auf Euer Angebot aufmerksam zu machen! Das ist in Deutschland, in vielen Fällen verboten. Weiter Unternehmen haben wir Euch auch ein paar Unternehmen vorgestellt.

Eine weitere Möglichkeit wäre lokale Unternehmen anzusprechen, zu denen Ihr bereits Kontakt habt oder die in der Nähe Eurer Schule sind. Vielleicht hat eine der Fahrschulen, bei der jemand seinen Führerschein gemacht hat, Interesse. Hier geht Ihr am besten kurz vorbei, um nachzufragen, ob Ihr Eure Informationen zusenden dürft.

Schließt einen Anzeigenvertrag ab!

Nachdem Ihr alles vereinbart habt, solltet Ihr zusätzlich noch einen Anzeigenvertrag unterzeichnen. So können sich beide Seiten sicher sein, was tatsächlich vereinbart wurde. Im Streitfall fällt es Euch so vermutlich leichter, Euren Standpunkt nachzuweisen. Wir haben für Euch ein kleines Muster vorbereitet. Dieses könnt Ihr gerne frei verwenden oder auch abwandeln!

Anzeigenpaket von YEARBOOK FACTORY

Vielleicht habt Ihr nicht genug Mitstreiter oder Kontakte für die Akquise? Oder es ist Euch einfach zu aufwendig? Ein leichter Weg wäre in diesem Fall einfach die Buchung eines Anzeigen Paketes. So erhaltet Ihr bei uns noch bis zum 31.01.2017 direkt 750,00 € Rabatt auf Eure Bestellung für zehn ganzseitige Anzeigenplätze in Eurer Abschlusszeitung. Euch entstehen keine Kosten durch zusätzliche Seiten oder den Versand von Belegexemplaren, all das übernehmen wir für Euch! Alles Weitere erfahrt Ihr auf: https://www.yearbook-factory.de/werbeanzeigen

5 Unternehmen, die Ihr fragen könnt:

1. Diercke Westermann

Wer kennt sie nicht, die dicken Schulbuch Atlanten? Der Verlag Westermann bietet Euch pauschal 50,00 € für eine Anzeige in s/w oder farbig. Auch das Format, DIN A4 oder A5 ist frei wählbar.

2. Schroedel fit fürs abi

Auch Schroedel beteiligt sich mit seiner Reihe “fit fürs abi” an dem Programm. Es gelten dieselben Konditionen: 50,00 € für eine Anzeige in s/w oder farbig und Format DIN A4 oder A5 frei wählbar.

3. Bachelor and more

Die Firma veranstaltet Messen, auf denen Ihr Euch über Studienmöglichkeiten an verschiedenen Hochschulen in Deutschland und Ausland informieren könnt. Mit einer E-Mail an redaktion@bachelor-and-more.de könnt Ihr nachfragen, ob noch Budget für Eure Abizeitung verfügbar ist.

4. Die Bundeswehr

Auch die Bundeswehr hat in den meisten Städten ein Karriereberatungsbüro oder war möglicherweise einmal bei Euch in der Schule zur Vorstellung. Vielleicht würden sie ja auch gerne eine Anzeige schalten.

5. Die lokale Sparkasse

In jedem Ort gibt es in der Regel eine Sparkasse, die gerne lokale Projekte unterstützt. Sie sind eigentlich immer eine gute erste Adresse, da viele Sparkassen bereits Anzeigen gestaltet haben, die beispielsweise in Gemeindeblättern oder Stadtteil Zeitschriften erscheinen. Ihr könnt entweder Eure Preisliste direkt verschicken oder einmal Nachfragen, ob es feste Konditionen gibt, zu denen die Sparkasse immer Anzeigen schaltet.

Zusammenfassung

Als Erstes sollte Ihr Eure Preise und relevanten Informationen als PDF Dokument erstellen, sodass man noch einmal alles in Ruhe nachvollziehen kann. Formuliert zudem ein kurzes und aussagekräftiges Anschreiben. Der erfolgversprechendste Weg ist über die Eltern Eurer Mitschüler die Informationen an die richtigen Ansprechpartner weiterleiten zu lassen. Schließt bei Übereinkunft noch einen Anzeigenvertrag ab, um auf Nummer sicher zu gehen. Wenn Euch die Akquise zu aufwendig erscheint, könnt Ihr auch ein Anzeigenpaket beispielsweise bei uns buchen.

Wie es als Nächstes weitergeht …

Nun nächste Woche erfahrt Ihr erst mal “Wie Ihr bei den Umfragen für Eure Steckbriefe vorgehen müsst”. Wir widmen uns also zuerst wieder dem wichtigsten Thema Eurer Abschlusszeitung. Die Inhalte! Aber auch zur Finanzierung und insbesondere den Sponsoren Anzeigen folgt noch am 8.12.2017 ein wichtiger dritter Teil. Darin klären wir Euch zum Beispiel darüber auf, wie eine Rechnung aussehen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.